Suche
Vegetarisch grillen

Vegetarisch grillen

Gemüse, Gemüse und noch mal Gemüse?

Ja, na unbedingt, denn sein wir mal ehrlich: Für echte Vegetarier gerät ein Grillabend gerne mal zum Fiasko angesichts der Fleischberge, die so auf den heimischen Terrassentisch kommen. Nicht selten – auch heute noch – liegen die Beilagen für den Vegetarier hübsch drapiert gleich neben der stattlichen Fleischauswahl, gefühlt 1kg pro Gast. Uff!

Die Zeit, als man sich noch rechtfertigen musste, wenn man Gemüse auf den Grill legte, ist zum Glück langsam vorbei. Und trotzdem muss ich mir den einen oder anderen Spruch noch anhören,  was mir damit angeblich alles gesundheitlich fehle, um nicht daran zu erkranken. Als Parttime-Vegetarier esse ich wenn nur Biofleisch und wenn dann nur aus meiner Lieblingsmetzgerei in der Kölner Südstadt, aus der Naturmetzgerei Hennes auf der Severinsstraße.

Grillen im Garten mag ich sehr

Seit geraumer Zeit verzichten wir immer mehr auf Fleisch und ersetzen es durch anderes Grillgut. Auch unsere Gäste mögen das durchaus sehr. Wer mich länger kennt, weiß, dass das zum einen gesundheitliche und ökologische Gründe hat und zum anderen stehe ich immer mehr mit der konventionellen, durchschnittlichen Massentierhaltung in Deutschland extrem auf Kriegsfuß. Aber das ist ein anderes Thema.

Karen Schulz und Maren Jahnke schaffen kulinarische Abhilfe

… und lösen diesen Missstand auf. Sie präsentieren richtig genussvolle Ideen, die das Gemüsepäckchen in der Aluschale oder den ach so außergewöhnlichen Salat bei weitem übertreffen und vom Grilltisch verbannen. Die Dauerbrenner “Gefüllte Champignons und Grillkäse” finden nur noch am Rande statt. Juhu, hier gibt es gute Alternativen, die ebenso schmackhaft, außergewöhnlich, vitaminschonend und reichhaltig sind und aromatisch und abwechslungsreich dazu.

Vielfältige, vegetarische Köstlichkeiten

So kam es zu diesem Buch: Karen Schulz und Maren Jahnke stellten schnell fest, wie wenig Akzeptanz beim Thema „Vegetarisch grillen“ durchschnittlich bestand und seither halten sie kurzerhand mit einer Fülle an vegetarischen Rezepten, allesamt grillgeeignet, bemerkenswert dagegen. Und das ohne aufkommende Langeweile. Für Brote, Dips und Marinaden, Salate und Drinks gibt es on top schöne Ideen, das Drumherum ist ja auch wichtig.

Ein Muss für den vegetarischen Haushalt

Jetzt heißt es: Aufgespießt, eingewickelt und aufgerollt, im Ganzen gegrillt oder gefüllt. Halloumi-Aprikosen-Spießchen, Rosmarinfladen oder Kürbis in einer Ahorn-Walnuss-Marinade… ohhh wie fein!
Inspiriert von den Zubereitungsweisen vieler verschiedener Länder werden nun neue Kreationen umwickelt, eingepackt und mariniert. Mit selbstgemachten Saucen und Marinaden bepinselt entsteht so eine stattliche Reihe an Rezepten und schnell ist klar, dieses Buch ist eine echte Alternative zum archaischen Essen mit ner Portion Fleisch auf dem Tisch. Sehr zu empfehlen.

Gemüse und Obst bringen farblichen Schwung auf den Grill

Ihr Buch schafft es, das Gemüseherz höher schlagen zu lassen, wenn man aus guten Gründen mit Grünzeug und allerlei anderem vegetarischem Grillgut kulinarisch wirklich bestens bedient ist. Ein gutes Buch – nicht nur für Vegetarier und Veganer – auch für Leute, die nicht immer nur Fleisch essen wollen.

Mein Fazit

Dieses Buch lädt förmlich dazu ein, ein Barbecue einmal ganz anders zu genießen. Vegane Gerichte sind übrigens speziell gekennzeichnet, noch ein Plus! Daher, wie bereits gesagt: Ein Muss für den vegetarischen Haushalt.

Fakten

Titel: Vegetarisch grillen
Verlag: Umschau Verlag
Autor/en:
Karen Schulz, Maren Jahnke
Seiten: 144
Ausstattung: Softcover

Preis: 20 €

Schreibe einen Kommentar

Instagram has returned invalid data.