Suche
Papa macht Abendbrot

Papa macht Abendbrot

Ein Vorlese-Rezept-Buch für Kinder

Bekanntlich isst das Auge ja immer mit: Und was funktioniert da bei Kindern besser, als essbare Tellerbilder? Denn wenn es am Abend ein Rennauto, … einen Grinsekäfer… oder einen Hubschrauber zu verspeisen gibt, ist die Freude groß und der Kreativität der Kinder keine Grenzen mehr gesetzt.

Eine kluge Idee eines 4-köpfigen-Vaters aus Würzburg, der aus einer Sammlung von Tellerbildern eine gute, lose Sammlung an Futterideen in Brotscheibenformat für Kleine gemacht hat.

Und all das angereichert mit kleinen Tisch-Geschichten und tollen Fotos und Anregungen, dass es auf der anderen Seite doch viel zu schade scheint, alles gleich wieder aufzuessen. Autor Daniel Staffen-Quandt erzählt von den Anfängen, als einer seiner eigenen Knirpse abends der Mutter begeistert erzählte… „Mama, wir haben ein Rennauto gegessen!“… und nichts als nur noch ein Handyfoto davon Zeugnis zeigte.

Oder aber die “Leberwurstmaus” fortan ins Haus der Familie einzog und dort neben dem geduldigen “Knusperlöwen” lebte…., alle samt ausgewählt, um Kindern wieder den Spaß am Essen zu ermöglichen. Eine “Schöne Blumenwiese mit buntem Gemüse” zu kreieren und im Anschluss ratzfatz einfach „abzuernten“ macht irre Laune und neriges Mäkeln am Tisch ist im Nu verschwunden.

Gut zu wissen
Inspiriert von den vielen Vorschlägen der Kinder ist schon das 2. Buch mit dem Arbeitstitel „Pausenbrote“ in Planung. “Ideen gibt’s bereits genug, Ratgeber mit den eigenen 4 Kindern ebenso, denn die erste Auflage der Tellerbilder ist bereits ausverkauft und ein Nachdruck folgt..,”  verspricht der Verlag.

Mein Fazit

Ich finde dieses Büchlein großartig. Ein toller Erfolg und ein schönes Weihnachtsgeschenk zugleich.

Fakten

Titel: Papa macht Abendbrot
Verlag: Claudius Verlag
Autor/en:
Daniel Staffen-Quandt
Seiten: 118
Ausstattung: Hardcover

Preis: 14 €

Schreibe einen Kommentar