Suche
Brote und Dips

Brote und Dips

Die besten Rezepte von alltagstauglich bis raffiniert

“Easy cooking” nennt der Verlag diese kleine feine Serie, es gelingt alles ganz easy… so das Versprechen. Ob das stimmt? Ich habe mir das Buch unter dieser Prämisse angeschaut.

Kneten, kneten und nochmals kneten, das ist das Geheimnis für ein phantastisches Brot. Beim Kneten wird Luft in den Teig hineingearbeitet, was ihn anschließend schön locker macht. Außen knusprig, innen saftig, so mögen wir das Brot im Allgemeinen und auch das ist nicht schwer herauszufinden. Durch Klopfen auf der Unterseite finden wir schnell heraus, ob es hohl klingt oder nicht. Tut es das, ist es fertig.

Brotrezepte

Brote, Brötchen und Gebäck finden sich in den ersten drei Kapiteln und hier habe ich als erstes ein köstliches “Möhrenbrot mit Kichererbsenmehl” gebacken. Ooaaa, einfach Spitze! Die Zubereitung dauerte gerade mal 15 Minuten und mit Sonnenblumen-, Kürbiskernen und geschrotetem Leinsamen angereichert ein richtig gutes Brot. Am Wochenende werde ich das “Kartoffelbrot mit Olivenöl” ausprobieren, hier wird Dinkelmehl verarbeitet.

Das “Nussbrot mit Gewürzen” und ein “Baguette mit Walnüssen” oder ein “Franzbrot mit Zimt” sind schöne Ideen für die kommenden Herbstsonntage. Hierauf freue ich mich.

Brötchen & Gebäck

Die Abwechslung für morgens, mittags, abends: “Malzbierstangen” mit Röstzwiebeln für den Abend zum Knabbern, “Herzhafte Quarksemmeln” aus nem Mix aus Weizen- und Dinkelmehl und Sauerkraut verarbeitet, alle möglichen Varianten von “Sonntagsbrötchen mit Saaten und Körnern”, “Bagels mit Mandeln” und “Müslibrötchen mit Äpfeln” oder eine schöne “Brioche” mit Butter, “Scones” und “Hörnchen” mit selbstgemachter Marmelade? Alles klingt besonders gut!

Aufstriche & Dips

Süße und herzhafte Aufstriche und Dips kann man nicht genug im Kühlschrank haben. Ein “Linsenaufstrich mit Süßkartoffeln” oder eine “Paprika-Aprikosen-Crème” sowie eine “Erbsen-Curry-Crème” lassen sich wunderbar vorbereiten und in Weckgläschen im Kühlschrank einige Tage lang lagern. Verschiedene “Kichererbsen-Dips” mit Avocado & Basilikum oder Tomate & Cashews oder ein “Rote-Bete-Feta-Dip” mit Dill, alles sehr sehr feine Ideen und wirklich schnell gemacht. Ein guter Mixer ist übrigens das A&O hierfür.

Für den süßen Zahn empfehle ich eine selbstgemachte “Schokocrème mit Datteln” (ein Träumchen :-)) und verschiedene Konfitüren, die dieses vielseitige Angebot ganz besonders abrunden.

Mein Fazit

Brote zum Abendessen und feine Dips dazu – herrlich! Selbstgebackenes Brot mit selbstgemachter Butter – noch besser. Sind es doch wieder mal die einfachen Dinge, die so richtig glücklich machen. Brotbacken ist echt keine Wissenschaft und hier finde ich schöne Alternativen zu den Broten, die ich ohnehin schon immer gerne gebacken habe. Neue Dips dazu als raffinierte Begleiter, was will man mehr?

Fakten

Titel: Brote und Dips
Verlag: ZS Verlag
Autor/en: N. N.
Seiten: 96
Ausstattung: Hardcover
Preis: 6 €
Schreibe einen Kommentar